News

09.05.2015: „ Freundschaft kennt keine Grenzen“ – 25 Jahre Partnerschaft TV Forst- Landsberg
10.11.2014: Vereinsabend des TV Forst
07.10.2014: Gauwandertag in Forst
 

Vereinsabend des TV Forst // 10.11.2014


Am Samstag, dem 8. November veranstaltete der TV Forst für seine Mitglieder in der Jahnhalle den Vereinsabend 2014. Neben einem Abendprogramm aus einem Zauberauftritt, Jonglierkunst, sowie sportlichen Tanzeinlagen vergab der Verein zu diesem feierlichen Anlass Ehrenmedaillen und Auszeichnungen für langjährige und verdiente Mitglieder um den TV Forst. Zu Beginn des Programms begeisterten Kinder aus verschiedenen Abteilungen wie der Turn-, Bogensport-, sowie der Tischtennisabteilung mit einer aufwendigen Choreographie aus Jonglierkunst die Zuschauer. Die Eröffnungsaufführung wurde von den Kindern mit Unterstützung von Marianne und Hans Alt, dem zukünftigen Vorstand Sport, in einer viertägigen Vorbereitung eigens einstudiert und entworfen. Die Turnabteilung, die im Mai mit dem TV einen Ausflug zum Landesturnfest nach Freiburg gemacht hatte, führte zudem den „Flash-Mob“-Tanz auf.
Nach der Eröffnung folgte das eigentliche Programm mit den Ehrungen seitens der Verbände. Moderiert und geleitet wurde der Abend dabei vom ehemaligen 1. Vorstand bzw. Vorstand Sport, Frank Eckert, der wohl wie kein anderer den Verein und die geehrten Mitglieder kennt. Den Auftakt zu den Ehrungen machte der Handballverband, dessen Präsident Holger Hartmann die Arbeit des ehemaligen Abteilungsleiters der Abteilung, Uwe Grammel, und dessen mehr als 25-jährige Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel auszeichnete. Holger Hartmann würdigte in seiner Ansprache neben der Bedeutung des Sportlers für den Sport auch die Bedeutung des Ehrenamts und engagierter Mitglieder wie den Ausgezeichneten als Säule für den Sport an sich.
 
Für die Abteilung Tischtennis nahm Abteilungsleiter Jochen Obhof in Vertretung des Tischtennisverbandes die Auszeichnung dreier Mitglieder vor, die sich durch langjährige Spielertätigkeit, der Beteiligung an der Gründung des TV, sowie der Leitung der Abteilung Tischtennis in besonderem Maße um die Abteilung verdient machten. Hierfür erhielten Karl-Heinz Meisel, der ehemalige Abteilungsleiter Josef Schmidt, sowie der mit mittlerweile 74 Jahren älteste, aber dennoch nicht weniger aktive und erfolgreiche Spieler Gerhard Günther die goldene Ehrennadel. Eine weitere goldene Ehrennadel ging auch an den ebenfalls seit über 50 Jahren spielerisch aktiven Ferdinand Krickl aus der ersten Herrenmannschaft des Forster Tischtennis.
 
Im weiteren Anschluss an diese Ehrungen durch Verbände folgte die Vergabe der silbernen Ehrennadeln an Mitglieder, die seit mehr als 25 Jahren Mitglied in unserem Verein sind, sowie der goldenen Nadeln für Mitglieder mit einer Vereinsangehörigkeit von mehr als 40 Jahren. Untermalt wurde dieser Programmpunkt des Abends hierbei weiter durch eine professionell vorbereitete und durchgeführte Zaubershow vom Zaubererduo Marianne und Hans Alt. Das Duo der beiden Zauberer demonstrierte dem Publikum mit einer Darbietung aus verschiedenen Zauberstücken, illusorischen Tricks, sowie dem Verschwinden-lassen von Gegenständen eindrucksvoll die Beherrschung ihres Fachs, und bereicherte das Abendprogramm um sehenswerte Einlagen.
 
Nach dem Zauberprogramm und den silbernen und goldenen Auszeichnungen folgte als ein weiterer Höhepunkt die Ernennung von Ehrenmitgliedschaften für Mitgliedschaften von mehr als 50 Jahren.

 
Die neuen Ehrenmitglieder des Vereins
Zuletzt folgte der Abschluss des Abends mit der Verleihung der Ehrenvorstandschaft an Frank Eckert, der nicht nur den Abend maßgeblich gestaltete und durch das Programm führte, sondern auch nach der Beendigung seiner aktiven Tätigkeit im Vorstand des TV Forst nach über 25 Jahren (!) in den Rang eines Ehrenvorstands erhoben wird. Bereits im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2014 wurde Frank Eckert für seine Verdienste um den TV mit der „Friedrich Ludwig Jahn-Medaille“ ausgezeichnet. Seit 1989 engagierte er sich mit dem Amt des Hallengeschäftsführers, und übernahm im März 1990 das Amt des 1. Vorsitzenden. Seit dem war Frank Eckert am Kurs des TV maßgeblich bis nach der Umstrukturierung im Jahr 2011 verantwortlich, und trug erheblich zur heutigen Abteilungslandschaft und den Bedingungen bei, die unseren Verein heute auszeichnen. Wir wünschen Frank Eckert für seine private und berufliche Zukunft nur das Beste und bedanken uns in tiefer Anerkennung für sein Werk und Wirken.
 
Im Verlauf des Abends wurden mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet (in alphabetischer Reihenfolge): Kurt Auer, Uwe Beismann, Petra Beyer, Friedbert Böser, Kurt Bonert, Andrea Böser, Herbert Böser, Bruno Day, Erwin Diehl, Renate Diehm, Joachim Epp, Jürgen Epp, Bernhard Etzkorn, Helga Fischer, Hans-Peter Göbel, Walter Hintermayer, Hartmut Hoffmann, Manfred Huber, Anton Klee, Arno Kramer, Richard Köhler, Wolfgang Kuch, Harald Kungl, Peter Lackus, Werner Lackus, Arnold Lampert, Elvira Laub, Peter Leibold, Bertram Luft, Gerhard Luft, Heribert Luft, Karl Müller, Susanne Maier, Heinz Marggrander, Werner Obhof, Hubert Reger, Klaus Reinhard, Jürgen Rothweiler, Otto Sauer, Jürgen Schmith, Herbert Schneider, Marliese Schneider, Gert Schrag, Theo Veith, Wolfgang Veith, Rüdiger Weindel, und Wolfgang Wenzel.
Die Ehrenmitgliedschaft als eine der höchsten Aufzeichnungen, die unser Verein zu vergeben hat, erhielten dabei (ebenfalls alphabetisch nach Nachnamen): Artur Blumhofer, Bernhard Böser, Helmut Böser, Kurt Böser, Waldemar Böser, Friedbert Diehl, Rolf Diehm, Alfons Epp, Gerhard Günther, Walter Greulich, Kurt Hagenmeier, Werner Hillenbrand, Gustav Hoffmann, Hermann Huber, Karlheinz Kotz, Horst Leibold, Kilian Leibold, Manfred Leibold, Heinz Luft, Werner Luft, Karl-Heinz Meisel, Bruno Mohr, Heinz Schlindwein, Josef Schmidt, Bertram Sparn, Wolfgang Striezel, Gerda Weindel, Reinhard Weindel, Edelbert Wiedemann sowie Hermann Willhauk.